Finnenbrot der Bäckerei Klein.

Seit der Gründung des Unternehmens war die Bäckerei ein wesentlicher Bestandteil dessen. Als Bäckermeister hegte Franz Klein Senior in den 1950er Jahren den Wunsch seine eigene Backstube zu eröffnen. Im Jahr 1960 erfüllte er sich diesen Traum und brachte seine Handwerkskunst aus Fürstenfeldbruck nach Regensburg. In einem kleinem Laden der Regensburger Altstadt überlieferte er sein Wissen und Können an neue Lehrlinge und Gesellen. Zusammen fertigten sie Tag für Tag Frühstück für die regensburger Bürger. Auch Franz Klein Junior lernte diese Tradition von seinem Vater und gibt diese ebenfalls an nachkommende Generationen weiter. Bis heute werden in der Bäckerei Klein die Backwaren streng nach traditionellem Handwerk und ausschließlich mit regionalen Produkten erzeugt.

Das Sortiment besteht aus vierzehn Brot- und vierunddreißig Semmelsorten. Darunter das beliebte Domherrenbrot, ein reines Natursauerteigbrot, welches damals von Franz Klein Senior selbst kreiert worden ist. Neben diversen Dunkelbroten gibt es sowohl zahlreiche Weizenbrotsorten, als auch Vollkornbrote. Die Vielfältigkeit unserer eigenen Kreationen, sowie die Verwendung von biologischen Rohstoffen machen jedes von Hand hergestellte Produkt zu einem Genuss.

Käsestangen und Mehrkornsemmeln aus der Bäckerei Klein.
Die Brezen und Brezensemmeln der Bäckerei Klein.

Die Backstube steht heute unter der Leitung von Franz Klein Junior. Der Bäckermeister produziert heute mit vier Bäckergesellen und einem Auszubildendem täglich frische Brote und Semmeln. Für die verschiedenen Brotsorten wird zudem immer frischer Natursauerteig angesetzt. Das traditionelle Verfahren und die tägliche Handarbeit machen die Bäckerei Klein zu einer der letzten traditionellen Backstuben in der Oberpfalz.

Unsere Partner

Menü